Bier for free…

…gilt für die Brauerei-Mitarbeiter bei Veltins. Der sogenannte Haustrunk stammt noch aus der Zeit als körperlich schwer gearbeitet wurde und wird durch den Tarifvertrag geregelt. Gewerbliche und technische Mitarbeiter erhalten 2,5l pro Tag, Angestellte 2l. Urlaubstage werden auch vergütet und die Rentner erhalten auch noch 10l im Monat. Das Bier-Guthaben kann auf einem Konto angesammelt werden und somit bedarfsgerecht in der hauseigenen Abholstelle fässerweise mitgenommen werden. Ein kleiner Überblick über die sonstige Deputat-Welt hier.

Weiss jemand wie’s bei anderen Brauereien aussieht?

BierglasDas Bier in Maßen gesund ist, weiß mittlerweile ja jeder Genießer aber um Euch nochmal ein paar Argumente an die Hand zu geben, hier noch ein paar Facts:

- Der Hefe- und Malzgehalt macht Bier zu einem effektiven Vitaminlieferant der wichtigsten B-Vitamine sowie mehr als 30 Mineralstoffe und Spurenelemente

- Ein Liter alkoholfreies Bier deckt die Hälfte des täglichen Magnesium-Bedarfs, zwei Drittel des Niacin-Bedarfs, 20 Prozent des Tagesbedarfs eines Erwachsenen an Kalium und ein Drittel des täglichen Folsäure-Bedarfs.

- das Nierensteinrisiko sinkt um 40% wenn jeden Tag 0.2l Bier getrunken wird.

weitere Vor- und Nachteile hier.


Tags: , , ,

3 Antworten zu “Bier for free…”

  1. Marcus sagt:

    Ist noch gang und gäbe! Ich kenne Leute die in Mineralbrunnen arbeiten, die bekommen auch monatl. ihren Haustrunk. 50l Bier im Monat sind aber nicht mehr gesund ;-)

  2. Michael sagt:

    Ja, ich kenn das auch so, auch in Oberschwaben ist das gang und gäbe.

  3. Heiko sagt:

    Bei Gold Ochsen hier in Ulm bekommen gewerliche Mitarbeiter pro Monat 10 Kisten a 10 Liter, Angestellte 8 und Rentner 2 Kisten. Es muß aber nicht unbedingt Bier sein, auch Wasser, Säfte und Limonaden stehen zur Auswahl.
    Quelle: http://www.ksm-verlag.de/downloads/spazz/spazz-2005-10.pdf
    Seite 6
    Prost!
    Heiko

Hinterlasse eine Antwort